Wie lernt man zeichnen?

Viele Menschen wünschen es sich, zeichnen zu lernen - und finden den Einstieg nicht. Daher stelle ich euch auf dieser Seite einige Möglichkeiten und Methoden vor, euch an das Thema heran zu tasten. Ich habe meine Infos mit eigenen Zeichenversuchen von mir versehen, um deutlicher zu machen, was ich meine.

Auf dieser Seite findet ihr außerdem meine grundlegenden Tutorials und Infos, um sich mit Material und Zeichentechniken vertraut zu machen.
Mehr speziell zu Pastellkreide findet ihr auf meiner Seite zur Pastellmalerei.

Weitere meiner Tutorials nach Themen geordnet, mit dortigen Links auf weiterführende Premium-Tutorials oder Zusatzmaterial, findest du über die Startseite.

 

Zeichnen lernen: die Skizzen-Methode

Ein sehr schöner Weg, sich der Frage "Wie lernt man zeichnen?" zu nähern, sind Skizzen. Dabei suchst du dir ein Objekt deiner Wahl aus (im Beispiel habe ich Raubkatzen im Zoo beobachtet), und zeichnest drauf los. Du beginnst erstmal damit, nur die Umrisse zu erfassen.

Das geht erst schlecht und nur teilweise, aber bleib einfach eine Weile dran. Schon nach 30 Minuten wirst du besser werden.
Und: nicht radieren! Einfach immer weiter kritzeln.

Dann fängst du langsam an, Schatten hinzu zu fügen.
Und ein paar Details wie das Gesicht oder einzelne Haare oder ähnliches.

Es ist normal, wenn die Linien am Anfang nicht gut aussehen und die Proportionen noch nicht passen - das kommt mit der Zeit und dem "Tun".
Deshalb skizziere, wann immer du kannst und hab überall ein Skizzenbuch dabei.

Löwe Bleistift Skizze
Skizze Zeichnung Löwe
Skizze Zeichnung Löwe

Schließlich tastest du dich weiter vor, ergänzt mehr und mehr Schatten.

Du kannst dich auch mit einzelnen Details oder Ansichten beschäftigen.
Falls du bewegte Objekte zeichnest: Nutze Fotos, um Momente einzufangen und abzuzeichnen.

Sei auf keinen Fall zu streng mit dir selbst, wenn du zeichnen lernst.  Es dauert ein wenig, bis man besser wird.

Zeichnen lernen: Bewegungen studieren

Noch eine Antwort auf "Wie lernt man zeichnen?" ist, ein Objekt aus jeder Richtung anzuschauen und abzubilden. Es ergänzt die Skizzen, ist aber mehr als nur eine Momentaufnahme. Man betrachtet hier ein Ding von allen Seiten oder in allen möglichen Stadien einer Bewegung.

Jaguar Skizze

Es bietet sich sehr an, bei bewegten Objekten viele Fotos zu schießen und diese hinterher abzuzeichnen. Auch ein Film geht als Vorlage (den man immer wieder pausiert). Oder ein unbelebtes Objekt, das man dreht und wendet.

Auch hier gilt: nicht radieren! Einfach immer weiter kritzeln.

Skizze Zeichnung Löwe
Skizze Zeichnung Tiger

Hier sind verschiedene Bewegungsstadien eines Motivs gezeigt, und einige wurden schließlich mit Farbe umgesetzt.

Bis ich soweit war, sind einige Wochen Auseinandersetzung mit diesem Motiv vergangen!
Bis man aus dem Kopf zeichnen kann, dauert es noch länger, und man muss jedes neue Motiv erst üben und "kennen lernen".

Das Wichtigste daher: habt Geduld mit euch und erwartet nicht, etwas frei aus dem Kopf zeichnen zu können.

Zeichnen lernen: Die Schritt-für-Schritt Methode

Meine dritte Antwort auf "Wie lernt man zeichnen?" ist, ein Objekt zu betrachten und heraus zu finden, welche Grundformen darin vorkommen.

Diese kann man Schritt für Schritt abbilden und verfeinern. Hiermit tut man sich leichter, die richtigen Proportionen zu finden.
Diese Methode ist nicht so frei wie die anderen beiden, eher analytischer - aber sie kann wunderbar mit den anderen kombiniert werden, indem man sie im Wechsel ausprobiert.

Dieses Schritt-für-Schritt-Zeichnen und Ergänzen benötigt ein Foto oder ein still stehendes Objekt.
Man tastet sich hier an das Motiv heran und arbeitet durchaus mit dem Radiergummi und vielen kleinen Verbesserungen.

Grundlagen-Tutorials Materialvorstellung:

Bleistifte: verschiedene Härtegrade und Eigenschaften

Richtig Radieren und verwischen

Pastellkreiden auftragen und mischen

Die Rastermethode für die Vorzeichnung nutzen

Grundlagen-Tutorials Zeichentechniken:

Grundlagen: Formen zeichnen: Kreis

Anja's erste Bilder und einige Tipps